>Programm >Kunstvermittlung >Angebote für Schulen, Kindergärten und Gruppen
  Kunstvermittlung
>> Wissenschaftliche Vorträge
     und Gespräche
>> Öffentliche Führungen
     Expertenführungen
>> Künstlerkurse
     und Workshops
>> Angebote für Familien,
     Kinder und Jugendliche
>> Angebote für Schulen,
       Kindergärten und Gruppen
>> Archiv Schul- und
     Jugendprojekte
  Informationen
Iman Gooda
Tel. +49 (0) 2228 94 25 63
Fax +49 (0) 2228 94 25 24
Montag 9-13 Uhr
Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr



Johanna Thor
Tel. +49 (0) 2228 94 25 31
Fax +49 (0) 2228 94 25 24
Montag bis Freitag 10-16 Uhr



Leitung der Kunstvermittlung:
Heike Henze-Bange

und Annette Krapp

Tel. +49 (0) 2228 94 25 23
Fax +49 (0) 2228 94 25 21
Dienstag bis Freitag 9 bis 14 Uhr


Bezahlung: Bar bei Veranstaltungsbeginn
Treffpunkt: Museumskasse

Hinweis:
Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck haftet nicht für Schäden die während Workshop-Veranstaltungen verursacht werden. Die Teilnehmer sollten über eine private Haftpflichtversicherung verfügen. Die Kinder bitte nach dem Ende des Workshops pünktlich abholen.

  'Der schöne Tag' Klassenfahrten
Machen Sie sich mit Ihrer Klasse einen schönen Tag!
Die DEUTSCHE BAHN hat für Klassenfahrten ein Programm zusammenstellt, das Sie u.a. in das arpmuseum Bahnhof Rolandseck führt.
» mehr Info

Download Flyer

Angebote für Schulen, Kindergärten und Gruppen

Anmeldung für alle Kurse und Themenführungen bis 10 Tage vor Beginn.
Termine nach Vereinbarung täglich außer Montag ab 11 Uhr oder am 1. Dienstag im Monat ab 9 Uhr.

   Nach Anmeldung

Kosten (90 Minuten):
3,50 Euro pro Person

Vorschule im Museum

Für Kinder im Vorschulalter bieten wir in verschiedenen Workshops ein sinnliches Kunsterlebnis. Wir betrachten einzelne Kunstwerke, begreifen sie mit allen Sinnen und die Kinder erstellen ihre eigenen »Kunstwerke«.

#link

 
   Nach Anmeldung

Kosten (90 Minuten):
3,50 Euro pro Person

Schule im Museum

Für Schüler/Innen aller Altersgruppen und Schulformen bieten wir interaktive und fächerübergreifende Führungen und Workshops an. Nach Rücksprache können wir Ihren Besuch im Museum ganz individuell auf Ihren Unterricht ausrichten.

#link

 
   Nach Anmeldung


Am 1. Dienstag im Monat können Schulklassen nach Anmeldung das Museum ab 9 Uhr besuchen.
Wir unterstützen Sie auch bei der Planung und Durchführung von Kunstprojekten in der Schule.

#link

 
   Nach Anmeldung


Kosten (90 Minuten):
3,50 Euro p. Kind
für jede Einheit

Ausstellungsbezogene Workshops

Hans Arp > Die Werkstatt der Natur
Wir verwandeln uns oder Objekte aus der Natur in Arp’sche Formen, die wir in Zeichnungen, Bildern, Drucken oder Plastiken festhalten.
Für alle Altersklassen.

Hans Arp > Arp trifft Jawlensky
Von Poupées bis Porträts. Wir zeichnen, malen, drucken oder sprühen den Menschen und sein Gesicht naturalistisch, expressionistisch oder abstrakt.
Für alle Altersklassen.

Sophie Taeuber-Arp > Bühne frei!
Angeregt durch Sophie Taeuber-Arps Kostümentwürfe kreieren wir eigene geometrisch-abstrakte Kostüme. Im Rahmen von mehrteiligen Workshops oder Projektwochen können mit den Kostümen auch Choreografien oder Theaterstücke entwickelt werden.
Für alle Altersklassen.

Hans Arp > Wolkenpumpen und Purzelblätter
Inspiriert von Hans Arps sinnlich bildhaften Zitaten und Papierarbeiten erfinden wir eigene illustrierte Wortspiele, Lautgedichte oder Geschichten.
Für Primarstufe, Sek. I und Sek. II (Klasse 1 – 12).

Lajos Barta > Zeichenwerkstatt zu Lajos Barta
Von der konkreten zur abstrakten Form. Mit Hilfe intuitiver Techniken verwandeln wir Gegenstände mit allen Sinnen in klein- oder großformatige abstrakte Zeichnungen. Lajos Barta > Abstraktion und Natur zu Lajos Barta Die Natur ist Vorbild für viele Abstraktionen in der Kunst, die sich wiederum in die Landschaft einfügen oder von ihr abheben. Wir malen, drucken oder gestalten organische Formen, die wir in Landschaften einfügen.

Lajos Barta > Viel Gefühl!
In den Zeichnungen und Skulpturen von Lajos Barta stecken viele Emotionen, die sich teilweise in den Titeln spiegeln und uns zu Wortspielen, Texten oder Kunstwerken inspirieren.

Tara Donovan > Wie Alice im Wunderland!
Mit Zeichenstift, Fotoapparat oder selbstgebauten Modellen spielen wir wie Tara Donovan mit der Dimension von Mikrokosmos und Makrokosmos: Winzige Dinge erscheinen gigantisch groß und Riesiges wird klitzeklein.
Für Primarstufe, Sek. I und Sek. II (Klasse 1 – 12).

Tara Donovan > Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Inspiriert von den Installationen der Künstlerin Tara Donovan fertigen wir edlen Schmuck aus unedlen Materialien wie Papier, Goldfolie, Trinkhalmen und vielem mehr.
Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Tara Donovan > Gemeinsam wird es groß!
Wie Tara Donovan schaffen wir aus kleinen Einzelobjekten, die wir in großen Mengen neu zusammenfügen, spektakuläre Objekte, die wie Kristalle, aufgeblasene Mikroorganismen oder surreale Landschaften erscheinen.
Gruppenarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Schau mich an! > Ich bin Ich – Du bist Du!
Wir sehen uns die Selbstporträts und Porträts in der Kunstkammer Rau an. Jeder Mensch ist einzigartig. Viele kleine Dinge machen es aus, dass wir alle unterschiedlich aussehen. Mit Hilfe von Spiegeln malt ihr eigene Selbstporträts.
Für Kindergarten und Primarstufe (Klasse 1 – 4).

Schau mich an! > Kleider machen Leute
Seht euch die Bilder genau an. Einigen der dargestellten Personen kann man ansehen, was sie arbeiten oder welches Hobby sie haben. Woran kann man das erkennen? Wie oder womit würdet Ihr Euch malen? Malt ein Selbstporträt, in dem ihr zeigt, was ihr gerne macht.
Für Kindergarten und Primarstufe (Klasse 1 – 4).

Schau mich an! > Meine Familie und Ich
Die Künstler haben nicht nur sich selbst oder andere berühmte Auftraggeber gemalt, sondern immer wieder auch ihre Frauen und Kinder und sich selbst mit ihren Familien. Wer gehört zu eurer Familie? Malt eure Familie.
Für Kindergarten und Primarstufe (Klasse 1 – 4).

Schau mich an! > Ich möchte mal wer anders sein
Wer kennt das nicht, dass man manchmal lieber jemand anderes wäre. Schlüpft in die Rolle einer Person in den Bildern, versetzt Euch in sie hinein und erfindet ihre Geschichte oder befragt eine andere Person aus den Bildern.
Für Primarstufe, Sek. I und Sek. II (Klasse 1 – 12).

Schau mich an > Abgedruckt
Ein sehr früher Druck? – Das Schweißtuch der Veronika zeigt das Gesicht Christi. Es dient uns als Vorlage für gedruckte Porträts. Möglich sind Abdrücke mit Plexiglasscheiben, Styrene-Druck, Holz- oder Linolschnitt.
Für alle Altersklassen.

Schau mich an! > Wer bin ich? – Wie möchte ich gesehen werden?
Was sagen Mimik, Haltung, Pose und Kleidung über mich aus? Wir inszenieren und präsentieren uns selbst und erstellen Porträtfotos oder Fotoserien.
Für Sek. I und Sek. II (Klasse 5 – 12).

Rapunzel & Co. > Traumtürme und Turmmärchen
Inspiriert von den vielen Türmen in der Ausstellung und in verschiedenen Märchen zeichnen oder malen wir unsere Traumtürme und erfinden eigene Turmmärchen. Für alle Altersklassen.

Hoch hinaus! > Modellbauworkshop
Wir bauen hohe und schlanke, kurze und dicke, runde und eckige, weiße und bunte, glatte und rauhe Türme aus unterschiedlichen Materialien als kleine Modelle, so groß wie wir selber oder »bis zum Himmel«.
Für alle Altersklassen

Ursula Wevers > Das verlängerte Bild
Ursula Wevers fügt in ihren Fotoarbeiten nur leicht variierte Motive aneinander. So entstehen Fotografien, die an übergroße Filmstreifen erinnern. In Anlehnung an dieses Prinzip zeichnen, kleben oder drucken wir kleine Bilderfolgen in Form von Leporellos oder Daumenkinos.
Für alle Altersklassen

Ursula Wevers > Medienwerkstatt
Wie Ursula Wevers fotografieren wir verschiedene Motive in kleinen Serien, die anschließend am Computer digital bearbeitet und zusammengefügt werden.
Für Sek. I und Sek. II (Begrenzte Teilnehmerzahl)

#link

 
   Nach Anmeldung


Kosten (90 Minuten):
3,50 Euro pro Person
für jede Einheit

Ausstellungsgespräche zu »Leibhaftig. Der menschliche Körper zwischen Lust und Schmerz«

Im Anschluss an die Ausstellungsgespräche kann das Gesehene in Zeichnungen, Malerei, Collagen oder Fotografie umgesetzt werden.

Leibhaftig – Blick auf den Körper in der Kunst seit dem Mittelalter.
Die Wahrnehmung des menschlichen Körpers und seine Darstellung in der Kunst hat sich im Laufe der Jahrhunderte sehr verändert. Welche gesellschaftlichen Veränderungen stecken hinter dem gewandelten Blick? Wie ist unser Blick auf den Menschen? Für Sek. II

Leibhaftig – Schmerz als »geistige Medizin«.
Im Mittelalter betrachtete man die drastische Darstellung gemarterter Heiliger als eine Art geistige Medizin. Eine Sichtweise, die heute nur schwer nachvollziehbar ist. Was haben die Heiligenbilder vergangener Jahrhunderte mit uns zu tun? Für Sek. I und Sek. II

Leibhaftig – Gewalt gestern und heute.
Gewalt bedingt extreme Gefühle und Reaktionen, die Künstler über die Jahrhunderte hinweg immer wieder abgebildet haben. Welche Formen der Gewalt spielen heute eine Rolle? Wie kann man ihnen begegnen? Wie finden sie Eingang in die Kunst? Für Sek. I und Sek. II

Wir unterstützen Sie auch bei der Planung und Durchführung von Projektwochen und Kunstprojekten in der Schule.

Am 1. Dienstag im Monat können Schulklassen nach Anmeldung das Museum ab 9 Uhr besuchen.

#link

 
   Nach Anmeldung


Fortbildungen für
Erzieher/innen und Lehrer/innen

Zu jeder neuen Ausstellung bieten wir kostenlose Fortbildungen für Erzieher/Innen und Lehrer/Innen an.

Dienstag, 11. Februar 2014, 16 – 18 Uhr
Sammlung Arp 2014

Dienstag, 11. März 2014, 16 – 18 Uhr
Schreibwerkstatt – »Wer hat Angst vor’m leeren Blatt?«

Dienstag, 8. April 2014, 16 – 18 Uhr
Macht.Wahn.Vision. Rapunzel & Co. Von Türmen und Menschen in der Kunst

Dienstag, 29. April 2014, 16 – 18 Uhr
Ursula Wevers. Das verlängerte Bild

Dienstag, 27. Mai 2014, 16 – 18 Uhr
Kunstkammer Rau. Leibhaftig

Außerdem können Sie bei uns Fortbildungen für das Kollegium zu bestimmten Themen und Techniken buchen.

Kosten: je nach Aufwand

Auf Wunsch stellen wir eine Fortbildungsbescheinigung aus.

#link

 
   Nach Anmeldung

Kosten: je nach Aufwand
(50 Euro pro Stunde, zzgl. Museumseintritt und Material)

Buchbare Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Kosten: je nach Aufwand (50 Euro pro Stunde, zzgl. Museumseintritt und Material)

Zeichnen im Museum
Beim Skizzieren und Zeichnen vor den Kunstwerken wird der Blick für die Kunst geschärft und es können verschiedene Zeichentechniken ausprobiert und erlernt werden.

Malwerkstatt
Inspiriert durch Gemälde der Sammlung Rau für UNICEF oder Kunstwerke unserer wechselnden Ausstellungen können unterschiedliche Farben und Maltechniken kennengelernt und in abstrakten oder gegenständlichen eigenen Bildern ausprobiert werden.

Bildhauerwerkstatt
Ausgehend von den Plastiken und Skulpturen von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Bildhauertechniken vom Arbeiten mit Ton, Seife oder Wachs bis hin zu Gips, Holz oder Stein auszuprobieren.

Druckwerkstatt
Druckstöcke herstellen und selber drucken: In unserer Druckwerkstatt können verschiedene künstlerische Drucktechniken von Frottage über Stempeln bis zu Drucken mit Styrene, Linol oder Holz nachvollzogen und selbst erprobt werden.

Architekturwerkstatt
Die Architektur des Arp Museums mit dem klassizistischen Bahnhof und dem Neubau von Richard Meier bietet eine perfekte Umgebung zur Beschäftigung mit architektonischen Fragestellungen sowie Darstellungs- und Gestaltungsformen.

Schreibwerkstatt
Die Gedichte von Hans Arp und den Dadaisten aber auch die wunderbaren Geschichten rund um den Rhein und das romantische Rheintal bieten einen unerschöpflichen Fundus für eigene Lautgedichte, fantastische Geschichten und Reiseberichte.

Grundlagen der Kunstgeschichte
Die wechselnden Ausstellungen der Sammlung Rau für UNICEF, zu Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie zur zeitgenössischen Kunst bieten die Möglichkeit, kompakt und vergleichend charakteristische Merkmale der kunsthistorischen Epochen vom Mittelalter bis zur aktuellen Gegenwartskunst erkennen zu lernen. Auch als Vortrag buchbar.

Geburtstag im Museum
Eine Geburtstagsfeier im Museum ist ein kreatives Erlebnis für Jung und Alt. Gemeinsam mit Ihnen stellen wir ein individuelles Kunsterlebnis für Ihren Kinder- oder Erwachsenengeburtstag zusammen.
Kosten (120 Min.): 150 Euro, zzgl. Museumseintritt

#link

 
   Nach Anmeldung

Kosten: je nach Aufwand

Angebote für Unternehmen und Vereine

Gemeinsame Erlebnisse fördern den Teamgeist und verbessern das Betriebsklima. Nutzen Sie die kreative, inspirierende Umgebung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck für Ihren Betriebsausflug oder Teambildungsworkshop.

#link

 
    

Termine nach Vereinbarung täglich außer Montag ab 11 Uhr oder am 1. Dienstag im Monat ab 9 Uhr.

Anmeldung für Kurse und Führungen:


Johanna Thor,
oder per Telefon +49(0)2228-942531 (Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr) und
Iman Gooda,
oder per Telefon +49 (0) 2228 94 25 63 (Montag 9-13 Uhr und Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr)

Leitung der Kunstvermittlung:


Heike Henze-Bange
und Annette Krapp:
oder per Telefon +49 (0)2228 94 25 23 (Dienstag bis Freitag 9-14 Uhr)

» Wissenschaftliche Vorträge und Gespräche

» Öffentliche Führungen und Expertenführungen

» Künstlerkurse und Workshops

» Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche

» Angebote für Schulen, Kindergärten und Gruppen

» Archiv Schul- und Jugendprojekte