>Programm >Lesungen
  Lesungen & Veranstaltungen
>> Übersicht
>> Rückblick 2014
>> Rückblick 2013
>> Rückblick 2012
>> Rückblick 2011
>> Rückblick 2010
>> Rückblick 2009
>> Rückblick 2008
>> Rückblick 2007
>> Rückblick 2006
  Programm
>> Ausstellungen
>> Konzerte
>> Veranstaltungen
>> Kunstvermittlung
  Kartenbestellung
Telefon 02228-9425-16
Fax 02228-942524

Lesungen 1. Halbjahr 2014

Dienstag, 17. Juni 2014

19 Uhr

Eintritt: 7 Euro

Literatur Plus
Gertrud Leutenegger »Panischer Frühling«

Moderation: Hans Thill

Leider musste Friedrich Christian Delius die Lesung aus seinem Roman »Die linke Hand des Papstes« aus persönlichen Gründen absagen. Als Ersatz konnten wir die Schweizer Autorin Gertrud Leutenegger gewinnen.

In Rolandseck wird sie aus ihrem Roman »Panischer Frühling« (Suhrkamp, 2014) lesen. Es ist ein zutiefst bewegender Roman über die eruptive Kraft der Erinnerung, die Suche nach der verlorenen Zeit. Über das Wiederfinden der eigenen Geschichte in einem anderen Menschen.

Gertrud Leutenegger wurde 1948 in Schwyz geboren und ist dort aufgewachsen. Mehrere Jahre lebte sie sowohl in der französischen als auch in der italienischen Schweiz. An der Zürcher Schauspielakademie studierte Leutenegger Regie und arbeitete 1978 als Regieassistentin von Jürgen Flimm am Hamburger Schauspielhaus. Nach zahlreichen Reisen und Aufenthalten in Florenz und Berlin lebte die Autorin längere Zeit in Japan. Heute wohnt Leutenegger in Zürich. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt die Romane »Pomona« (2004) und »Matutin« (2008). Für ihr Werk wurde Leutenegger bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 1999 mit dem Innerschweizer Kulturpreis und 2009 mit dem Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank.

In Kooperation mit

#link

Gertrud Leutenegger