>Service >Führungen
  Kunstvermittlung
>> Wissenschaftliche Vorträge
     und Gespräche
>> Öffentliche Führungen
       Expertenführungen
>> Künstlerkurse
     und Workshops
>> Angebote für Familien,
     Kinder und Jugendliche
>> Angebote für Schulen,
     Kindergärten und Gruppen
>> Archiv Schul- und
     Jugendprojekte
  Kontakt
Ihr Ansprechpartner:

Iman Gooda
Tel +49 (0) 2228 94 25 63, (Montag 9 bis 13 Uhr und Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr)


» Anmeldebedingungen

Öffentliche Führungen

Dauer: jeweils 60 Minuten;
Kosten: 2 Euro pro Person zzgl. Museumseintritt (» siehe Preisliste).
»Kunstkammer Rau«
jeden ersten Sonntag im Monat, 15 Uhr

»Aron Demetz. I am«
jeden zweiten Sonntag im Monat, 15 Uhr

»Ernesto Neto. Haux Haux«
jeden dritten Sonntag im Monat, 15 Uhr

»Der Max ist da!
100 Jahre Künstlerfreundschaft Max Ernst und Hans Arp«

jeden vierten Sonntag im Monat, 15 Uhr

Kuratorenführungen

Lassen Sie sich von unseren Kuratorinnen in ihre wechselnden Ausstellungen einführen.
Kosten: 3,50 Euro, zzgl. Museumseintritt

Sonntag, 22. Februar 2015, 13 Uhr
Führung zu »Ernesto Neto. Haux Haux«
mit den Kuratorinnen Jutta Mattern und Astrid von Asten

Sonntag, 1. März 2015, 14 Uhr
Führung zu »o. T. (ohne Titel)«
mit dem Kurator Arne Reimann

Pfingstmontag, 25. Mai 2015, 15 Uhr
Führung zu »Revolution der Bilder«
mit der Kuratorin Dr. Susanne Blöcker

Sonntag, 31. Mai 2015, 16.15 Uhr
Führung zu »Des Königs Traum. Friedrich Wilhelm IV. und der romantische Rhein«
mit der Kuratorin Dr. Susanne Blöcker

Themenführungen

Mittwoch, 13. Mai 2015, ab 15 Uhr
»Die Apollinariskirche in Remagen«
Einstündige Führung durch die Apollinariskirche in Remagen, danach Fahrt mit der Mittelrheinbahn zum Arp Museum Bahnhof Rolandseck und ab 16.30 Uhr Führung durch die Ausstellung »Des Königs Traum. Friedrich Wilhelm IV. und der romantische Rhein«. Zum Abschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Bistro des Museums. (Selbstzahler)
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
Verbindliche Anmeldung bis zum 6. Mai 2015 unter Tel. 0221. 809 28 04 oder sekretariat@rheinischer-verein.de
Für die Überweisung der Teilnehmergebühr in Höhe von 15 Euro wird die Kontonummer mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt, zzgl. 7 Euro ermäßigter Museumseintritt (vor Ort)
Mindestteilnehmer: 15 Personen

Sonntag, 31. Mai 2015
Eine romantische Rheinreise vom
Drachenfels nach Rolandseck

14 Uhr Kuratorenführung mit Dr. Elmar Scheuren durch die Ausstellung »Preußenadler überm Drachenfels« im Siebengebirgsmuseum, Königswinter, Kosten: 3 Euro, zzgl. Museumseintritt
16.15 Uhr Kuratorenführung mit Dr. Susanne Blöcker durch die Ausstellung »Des Königs Traum« im Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Kosten: 3,50 Euro, zzgl. Museumseintritt
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Siebengebirgsmuseum Königswinter. Anmeldung erforderlich!
Siebengebirgsmuseum Königswinter, Tel. 02223.3703 info@siebengebirgsmuseum.org

Sonntag, 14. Juni 2015, 11.30–13.00 Uhr
Sehnsucht nach Natur –
Die Landschaft in der französischen Malerei

Mit der Ausstellung »Revolution der Bilder. Von Poussin bis Monet« bietet das Museum dem Besucher nicht nur durch die Ausblicke in die Rheinlandschaft, sondern auch auf der Leinwand den Blick in faszinierende Landschaften. Die Kunsthistorikerin Daniela Bennewitz vermittelt Ihnen einen Einblick in die französische Malerei vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. Parallel zu den gesellschaftlichen und politischen Umbrüchen vollzog sich in dieser Zeit auch ein starker künstlerischer Wandel von der akademischen Schule zum Impressionismus. Bedeutende Werke aus der National Gallery of Ireland in Dublin und aus der Sammlung Rau für UNICEF porträtieren auf vielfältige Weise die Entdeckung der Landschaft und des Lichts.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Bonn. Anmeldung erforderlich! VHS Bonn, Tel. 0228.773042 oder gabriele.tillmanns@bonn.de
Kosten: 5 Euro, zzgl. 7 Euro ermäßigter Museumseintritt
Teilnehmer: 10–20 Personen

Donnerstag, 18. Juni 2015, ab 14.30 Uhr
Des Königs Traum
und die »geheimen gärten rolandswerth«

Einstündige Führung durch die Ausstellung »Des Königs Traum. Friedrich Wilhelm IV. und der romantische Rhein« und Spaziergang entlang des Skulpturenufers zu den »geheimen gärten rolandswerth«. Zum Abschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Bistro des Museums (Selbstzahler). Alternativ bei Schlechtwetter: halbstündige Lesung aus dem Buch »Perlen der Rheinromantik« von und mit Gisela Götz. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
Verbindliche Anmeldung bis zum 11. Juni 2015 unter Tel. 0221. 809 28 04 oder sekretariat@rheinischer-verein.de Für die Überweisung der Teilnehmergebühr in Höhe von 15 Euro wird die Kontonummer mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt, zzgl. 7 Euro ermäßigter Museumseintritt (vor Ort)
Mindestteilnehmer: 15 Personen

Sonntag, 21. Juni 2015, 15 Uhr
»Danke Berlin!
Preußische Denkmalpflege am Rhein«

Expertenführung und Gespräch in der Preußen-Ausstellung mit Prof. Dr. Hiltrud Kier, ehemalige Stadtkonservatorin der Stadt Köln und der Kuratorin Dr. Susanne Blöcker
Kosten: 3,50 Euro, zzgl. Museumseintritt

Sonntag, 16. Juli 2015, ab 14.45 Uhr
»Des Königs Traum, Freiligrathdenkmal und Rolandsbogen«
Einstündige Führung durch die Ausstellung »Des Königs Traum. Friedrich Wilhelm IV. und der romantische Rhein« und Spaziergang zum Freiligrathdenkmal und zum Rolandsbogen. Zum Abschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Bistro des Museums (Selbstzahler).
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
Verbindliche Anmeldung bis zum 9. Juli 2015 unter Tel. 0221.809 28 04 oder sekretariat@rheinischer-verein.de Für die Überweisung der Teilnehmergebühr in Höhe von 15 Euro wird die Kontonummer mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt, zzgl. 7 Euro ermäßigter Museumseintritt (vor Ort)
Mindestteilnehmer: 15 Personen

Familienführungen

» unter Programm » Veranstaltungen (Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche)

Blickpunkte – eine etwas andere Sicht

Samstags, ab 15 Uhr

Studentinnen und Studenten des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bonn unter der Leitung von Franziska Mailbeck und Helen Wobbe begleiten Sie bei einer öffentlichen Führung mit ihrem jungen Blick durch das Arp Museum Bahnhof Rolandseck.

Termine: 7. Februar 2015, 14. März 2015, 18. April 2015, 9. Mai 2015, 20. Juni 2015, 11. Juli 2015,
jeweils ab 15 Uhr

Kosten: 3,50 Euro, zzgl. Museumseintritt

»Der entschleunigte Blick« Dialogführung in der Ausstellung

An jedem letzten Samstag im Monat von 11.30–13 Uhr Kunst wirkt! Aber wie? Was muss ich wissen, was kann ich sehen? Die Zugänge zur Kunst sind vielfältig und individuell wie die Kunst selbst. Doch ganz gleich, welchen Weg wir wählen – es braucht vor allem eines: ZEIT. Die Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld und der Kunsthistoriker Olaf Mextorf begleiten Sie fachkundig bei dieser »zeitgemäßen« Annäherung an die Kunst und laden Sie ein, das vielfältige Ausstellungsprogramm des Arp Museums Bahnhof Rolandseck gemeinsam zu erkunden.
Kosten: 12 Euro, inkl. Museumseintritt

Samstag, 31. Januar 2015, 11.30–13 Uhr
Bodybuilding und Heilige Heroen
Leibhaftig in der Kunstkammer Rau

Samstag, 28. Februar 2015, 11.30 –13 Uhr
Hier und Jetzt – Zeitgenössische Kunst in der Diskussion
Die Stipendiaten aus Schloss Balmoral zu Gast im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Samstag, 28. März 2015, 11.30–13 Uhr
Wenn die Malerei auf die Barrikaden geht
Die Revolution der Bilder. Von Poussin bis Monet

Samstag, 25. April 2015, 11.30–13 Uhr
Sophie Taeuber-Arp, Hans Arp und »Scharen junger Mädchen mit dem brennenden Wunsch, unaufhörlich Blumenkränze auf Kissen zu sticken«
100 Jahre Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp

Samstag, 30. Mai 2015, 11.30–13 Uhr
Wo einst Könige träumten – Rheinromantik im Wandel der Zeiten
König Friedrich Wilhelm IV. und der romantische Rhein

Samstag, 27. Juni 2015, 11.30–13 Uhr
Farbrausch und Formgewitter
Bernard Schultze zum 100. Geburtstag

Fahrradführungen entlang des Skulpturenufers Remagen

Um die Werke auf 14 km entlang des Rheinufers entspannt »erfahren« zu können, bietet das Museum ab sofort geführte Fahrradtouren auf einem der schönsten Abschnitte des

Rheintals mit Ausblicken auf den berühmten Drachenfels, das Siebengebirge oder die Erpeler Ley an. Gruppen bis zu 20 Personen bringen entweder ihre eigenen Fahrräder mit, oder sie mieten die neuen Arp-Citybikes. Das Künstlerduo SCHUH/VOLKMER hat die orangen Fahrräder mit originellen Details ausgestattet. Familien, Einzelpersonen und Kleingruppen können ebenfalls nach telefonischer Anmeldung von dem neuen Verleihservice in Zusammenarbeit mit der Stadt Remagen und dem Remagener Fahrradhersteller Schauff profitieren. Damit Fahrrad-Abenteurer sich entlang des Skulpturenufers orientieren können, hat das Arp Museum einen kostenlosen Übersichtsplan zusammengestellt, der an der Museumskasse erhältlich ist.

Information und Fahrradreservierung: Tel. 02228/94 65-63 oder

Die Fahrräder sind ausschließlich zur Nutzung entlang des Skulpturenufers bestimmt!

Gruppenführungen


Gruppen zu max. 25 Personen. Alle Preise zzgl. Eintritt.
Anmeldung mindestens 14 Tage im Voraus
Neubau mit aktuellen Ausstellungen (1 Std.)   75 €
85 € fremdsprach. Führung
Neubau mit aktuellen Ausstellungen und
Einführung zum Künstlerbahnhof Rolandseck (1,5 Std.)
  85 €
95 € fremdsprach. Führung

Neubau und Künstlerbahnhof Rolandseck mit aktuellen Ausstellungen (2 Std.)   100 €
110 € fremdsprach. Führung

»geheime gärten rolandswerth« und Künstlerbahnhof Rolandseck
Dauer ca. 2,5 Std.
  110 €
120 € fremdsprach. Führung

Fahrradführungen zum Skulpturenufer
(verschiedene Distanzen)
  75 – 130 Euro


Fremdsprachige Führungen:


Das Museum bietet Führungen in Französisch, Englisch, Niederländisch, Italienisch sowie Gebärdensprache an.

Anmeldung für Kurse und Führungen:


Johanna Thor,
Tel.: 02228-9425-31 (Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr)

Iman Gooda,
Tel.: 02228-9425-63 (Montag 9-13 Uhr und Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr)

Annette Krapp,
Tel.: 02228-9425-36
(Montag und Freitag 9 bis 14 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr)
Fax: 02228-9425-21

Leitung der Kunstvermittlung:


Heike Henze-Bange,
Tel.: 02228-9425-23

> Anmeldebedingungen